Intubationsalgorithmus COVID-19(Stand: 26.04.2020)

Grundüberlegung

Maximierung des First pass success, Vermeidung von Aerosolbildung

  • Jede Intubation eines COVID-19 Patienten ist eine absolute Hochrisikoprozedur für Patient und Personal 
  • Neben Therapie der Grunderkrankung gilt es insbesondere eine Infektionsgefahr für die Intubierenden zu minimieren

Indikation und Besprechung: 

  • Klare Indikationsstellung und Kommunikation “Patient xyz muss intubiert werden” 
  • Intubation planen, Notfallintubation vermeiden, Intubationskisten & -karten vorbereiten 
  • Intubation durch erfahrenstes Teammitglied 

Vorbereitung patientenfern:

  • Besprechung Intubationsstrategie Plan ABCD
  • Materialien richten (Video-Laryngoskop) & Medikamente aufziehen
  • PSA anlegen --> Außenspringer überwacht korrekte Anlage
  • Zusätzliche Ressourcen (z.B. Schwieriger Atemweg) + ggf. erfahrene Hilfsperson mit voller PSA vor Tür bereithalten

Vorbereitung am Patienten:

Absolutes Minimum an Teammitgliedern im Patientenzimmer! 

  • Monitoring komplettieren, Zugänge legen/überprüfen
  • Equipment einsatzklar machen und prüfen
  • Geschlossene Systeme etablieren (HME Filter!)
  • Lagerung & räumliche Bedingungen optimieren

Präoxygenierung

  • Über dichtsitzende Maske 3-5 Minuten mit 100% Sauerstoff präoxygenieren
  • Zusätzliche Schutzmaßnahmen erwägen (z.B. Folie über Patienten legen, Schutzwand etc.)
    CAVE: Erschwerung der Intubationsbedingungen, Panik beim Patienten
  • Laufende Absaugung & Katecholamine einsatzbereit

Rapid Sequence Induktion

mit schnellwirksamen Medikamenten, immer Voll-Relaxierung:

  • primär Videolaryngoskop mit separatem Bildschirm
  • Keine Zwischenbeatmung

  • Falls doch nötig: Zwischenbeatmung primär mit SGA Sofort geschlossenes System etablieren, Tubus blocken & konnektieren
  • Lagekontrolle & Kapnographie, Auskultation durch PSA erschwert (Sono erwägen)

Sorgfältiges Ablegen der PSA unter Beobachtung, um Kontamination zu vermeiden. Bei notwendigen Diskonnektionen Tubus immer abklemmen.

Diese Website benötigt ein sogenanntes „Session-Cookie“ um das Kontaktformular vor Missbrauch zu sichern. Dieses Session-Cookie wird nach dem Beenden des Browsers automatisch gelöscht. Wenn Sie Cookies zustimmen, wird diese Zustimmung in einem weiteren Cookie für die Dauer von 4 Wochen gespeichert. Wir vewenden den Webanalysedienst Matomo um zu sehen, welche unserer Seiten für Sie interessant sind und so unser Angebot zu verbessern. Matomo setzt keine Cookies und anonymisiert Ihre IP-Adresse. Gewonnene Daten werden nicht mit anderen Daten oder Diensten zusammengeführt. Weitere Informationen, sowie die Möglichkeit von Matomo nicht erfasst zu werden, finden Sie in derDatenschutzerklärung.